Re: Charakterschmiede

#62
Hallo ihr Lieben und einen wunderbar verschwitzten Samstag :)

Ich schleiche schon seit ein paar Tagen um euer Board herum und grüble, ob ich mich anmelden soll oder nicht. Ich übernehme ja immer ganz gerne Gesuche, aber leider war keines dabei, dass mir zugesagt hat. Also wird es wohl ein eigener Char von mir werden.
An dem Mäuschen hänge ich sehr und leider steht ihr Board kurz vor der Schließung. Also wird sie wohl umziehen und vielleicht wäre das ja nach Austin. ^^
Das Beste wird sein, ich stelle sie euch grob vor und ihr sagt mir, ob sie überhaupt passen würde und ob es Anschluss für sie geben würde, da ich ungerne ganz ohne dastehe. Gewünscht ist dabei alles, was Sinn macht. Lebende Verwandte hat sie keine mehr, das würde also von vornherein komplett wegfallen, aber ansonsten bin ich für alles zu haben (sie eher nicht), aber gut das ich sie schreibe und zu gerne an ihre Grenzen treibe.

<b>Aurelia Crawfort</b> ist ein französischstämmiger Rotschopf, der im Jahre 1935 das Licht der Welt erblickt hat. Das dieses Geburtsjahr ausschließt, dass sie ein Mensch ist, kann man davon ausgehen, dass sie etwas anderes ist. Lia ist ein Vampir, der in den Wirren des zweiten Weltkrieges großgeworden ist. Gefolgt von Kinderheirat und einem gewalttätigen Ehemann, Fehlgeburten…ihr Lebensanfang war kein Zuckerschlecken.
Etwas, dass sie stark geprägt hat und auch heute noch in vielen ihrer Verhaltensweisen wiederspiegelt. Bei einem Menschen in ihrem Alter würde man von Verdrängung sprechen, der zwar noch weiß, wann er geboren wurden ist, sich jedoch nicht mehr daran erinnern, was genau geschehen ist, wobei vor allem die schlechten Erfahrungen verdrängt werden. Es hat sich eine Barriere im Kopf gebildet, die alles Schlechte daran hindert an die Oberfläche zu kommen. Es ist ein Schutzmechanismus des Körpers. Kompliziert wir es erst, wenn bestimmte Geräusche, Gerüche, Orte an der Barriere Wackeln und Blackouts auslösen, die sich unterschiedlich aufzeigen können.
Kontrollverlust, Panikattacken, Wutausbrüche oder der schlichte Stillstand des Körpers, weil das Gehirn überlastet wird.  Kommt meist bei Männern vor, die sie irgendwie berühren könnten oder mit im selben Raum sind oder um Gottes Willen ihr die Hand reichen wollen.
Genau damit hat auch Lia zu kämpfen und genau deswegen versucht sie alles, was auch nur irgendwie mit Freundschaft, Familie, Gefühlen oder auch einfachsten Berührungen zu entgehen. Sie ist Lektorin, die von Zuhause aus arbeitet, wo sie es geschafft hat, sich das perfekte Schneckenhaus aufzubauen.
Ein wenig störend bei der Schneckenhaussache ist ihre verrückte Nachbarin, die sie ständig mit ihrem Neffen verkuppeln will und die Tatsache, dass Lia es immer wieder schaffte es sich mit Werwölfen zu vermiesen. An sich hat sie ja nichts gegen diese Sorte von entartetem Hund, wenn die ihr nicht immer die größten Probleme bescheren würden. Einbrüche, Überfälle, eine absurde Entführung hat sie auch schon erlebt und ähnliches.
Wer jetzt glaubt, sie ist so verrückt, da kann es keinen Anschluss geben, der hat wahrscheinlich recht, es sei aber gesagt, dass sie wirklich ein bezauberndes, fürsorgliches, leicht verrücktes, ein wenig neben der Spur stehendes, kleines Vampirchen ist, dass ganz gerne vergisst, dass sie ein Vampir ist und sich dann auch damit in Schwierigkeiten bringt.

Ich schreibe sie mittlerweile seit fast zwei Jahren und würde mich freuen, wenn ich das auch weiterhin tuen könnte. Ihr Aussehen verleiht ihr Holland Roden und ja, ich bin an sich schlecht in der Charavorstellung, aber ich habe mein Bestes gegeben.
Bei Fragen könnte ihr gerne fragen und nun hoffe ich auf Anschluss, der das kleine Nervenbündel noch mehr an den Rand der Verzweiflung treibt.

LG Liv

Re: Charakterschmiede

#63
Huhu Liv,

ich freue mich, dass du überlegst, deine Lia nach Austin zu holen. Die Charaktervorstellung verspricht einen interessanten Charakter, der sicherlich guten Anschluss finden wird. Ich denke, es werden sich noch andere mit ersten Ideen melden, daher will ich hier nicht zu weit vorgreifen.
Auf alle Fälle würden wir uns freuen, dich im Austin willkommen heißen zu dürfen, auch wenn der Grund, weshalb du ein neues Zuhause für Lia suchst, kein besonders angenehmer ist. (hug)

Konkret hätte ich z.B. eine (fiese) Hexe in petto, die Lia durchaus gerne reizen würde und die als freie Übersetzerin tätig ist. Vielleicht gibt es über gemeinsame Arbeitgeber (Verlage, Autoren?) ja eine Verbindung oder es ergibt sich eine im Play. (meow)

Noch einen schönen Samstag (am liebsten mit 10 Grad weniger XD) und Grüßlis
Jona
Bild
Set © Leah Corbett :3

Re: Charakterschmiede

#64
Hallo Liebe Mitbewohner von Austin,

ähnlich wie Liv hab ich das Forum jetzt auch schon etwas im Auge und konnte es doch nicht lassen mich hier anzumelden.
Damian besteht schon eine ganze Weile in einigen Foren und ist mir inzwischen wirklich sehr ans Herz gewachsen.
Ob er hier allerdings rein passt weiß ich nicht so wirklich.
Ich stell euch den Guten einmal vor ;)
Damian ist ein energie gelandener Gestaltwandler, der von Geburt an einen Gendefekt in sich trägt, den sich jedoch keiner erklären kann, da seine beiden älteren Brüder und auch seine Eltern frei von eben diesem sind. Durch den Gendefekt war es ihm sehr lange nicht möglich sich zu wandeln und erst mit 14 geland ihm dies. Seit dem beherrscht er jedoch nur ein einziges Tier und hat sich nie in ein anderen verwandelnt. Dafür beherrscht er sein Tier, ein schwarzer Panther, jedoch perfekt.
In den anderen Foren sieht man ihm die tierischen Züge in dem Sinne an, dass er sehr elegante, katzengleiche Bewegungen hat und bei extremen Gefühlsregungen die Katze in seinen Augen zu sehen ist. Da ihr hier aber klare regelungen hat würde ich das natürlich abändern ;)
Ansonsten hat Damian ein fotographisches Gedächtnis und ist Detectiv der Mordkomission, wobei ihm da ganz besonders seine gute Nase hilft.
Er ist eine frohnatur, eigentlich immer am lachen und hat für seine Freunde stehts ein offenes Ohr.
Aber wenn er in einem Fall verwickelt ist, ruht er nicht eher bis er diesen gelöst hat und dabei denkt er oftmals nicht so sehr an seine Gesundheit.

So das wäre die kurzfassung des Halbspaniers :)
Ich hab gesehen das ihr bereits einen Detectiv der Mordkommission habt. Könnte Damian trotzdem dazu stoßen oder passt das nicht?

Ich freu mich über Rückmeldungen :)

LG Dam
Bild

Re: Charakterschmiede

#67
Huhu Damian!
Ich hab deine Vorstellung hier ja total übersehen! Herzlich willkommen in Austin, Bulle! XD
Der Charakter klingt ja schon mal super, endlich greift denen beim APD mal jemand unter die Arme. =P Bei den vielen Verbrechen hier haben die echt Unterstützung nötig... ;)

Falls du noch Anschluss und Playpartner suchst, biete ich hier gerne mal mein Sammelsurium an. Die Sache hat nur einen Haken; Im Sommer bin ich relativ schreibfaul und eher im Real Life gefordert. Kann also mal ein bisschen dauern mit meinen Antworten (hide)
Aber jetz zu den Angeboten: Auf der Dunklen Seite der Macht wären da Diego, Gestaltwandler, der sich und seine Schwester mit Auftragsmorden über Wasser hält. Jeder macht eben, was er gut kann, eh? Dann hätt ich noch Norah, Vampir, die nachts einen Illegalen Fight Club auf einem Schrottplatz betreibt. Die wurde von der Justiz bisher schon ganz schön lang in Ruhe gelassen, diesbezüglich XD
Von den Guten hab ich auch zwei: Pixie ist eine quirlige Hippie-Hexe, die im Wald ihre Hanfplantage züchtet, und Luke ist ein friedlicher Ghul, der mit einem Tattoostudio selbstständig ist. Falls dir da jemand zusagt: Bitte gerne. ;)
Bild

Re: Charakterschmiede

#68
Hallo zusammen :D


Ich habe im CSB eine kleine Story gepostet, bei der ich unheimliche Lust hätte diese mal so richtig auszuspielen. Die liebe Norah hat mich dann auf euch hingewiesen und das Board hier gefällt mir richtig gut :) Daher wollte ich mal reinhören, ob sich vielleicht jemand vorstellen könnte sich gemeinsam mit mir dieser Story zu widmen. Ich würd mir nen Ast abfreuen :D :D

Darum gehts:

Ich habe ein sage und schreibe zwei Jahre altes Gesuch von mir ausgegraben und mich überkam schlagartig das Bedürfnis, den Kram mal auszuspielen. Da kam es nämlich leider nie zu. Es geht um ein Pairing. Damals hatte ich wie man anhand des Gesuchs erkennt den männlichen Part übernommen. Ich sehe mich aber durchaus als Fähig beide Rollen schreiben zu können. Daher wär's mir im Endeffekt wurscht ob ich das Weibchen oder das Männchen spiele, sollte ein bereits passendes Gegenstück zufällig schon irgendwo vorhanden sein :D :D

Zu mir:
- Ich bin mitte 20
- Ich schreibe schon recht lange
- Postings gibt es eher am Wochenende. Ich bin voll berufstätig und unter der Woche mit zwei Hunden, Pferd und Partner voll ausgelastet.
- ich liebe Fantasy-Geschichten und dunkle Märchen <3


Das Gesuch welches ich meine:

EINE FEHDE, SO ALT WIE DIE ZEIT
SARAH HONEYCUTT | 30-32 JAHRE | WERWOLF | KATHARINE ISABELLE

WER WIRD GESUCHT?
<img src="http://i1201.photobucket.com/albums/bb3 ... 75yrwf.png" align="left">Gesucht wird <I>Ms. Sarah Honeycutt</I>. Aber wer soll das wohl sein? Das weiß wohl derzeit niemand so richtig, nicht einmal du selbst. Natürlich, die Fakten sind klar: Du bist eine <I>gebürtige Werwölfin</I>, ja sogar die Tochter eines ranghohen Wolfes in einem der angeseheneren Rudel der Stadt. Auch das dein Leben vor <I>ca. 30 Jahren</I> begann, ist für jeden prüfbar in deinen persönlichen Unterlagen nachlesen. Aber der Rest? Nun, da wird es schwierig, denn wer du einmal warst, dass weiß wohl jeder. Du warst eine liebevolle, lebensfrohe junge Frau die mit beiden Beinen im Leben stand und sich kein bisschen davor scheute, einem gestandenen Mann die Stirn zu bieten. Die Rangordnung in deinem Rudel hast du immer respektiert, dass es aber grundsätzlich Männern vorbehalten war sich mit den höheren Rängen zu schmücken, fandest du schon immer altmodisch.

Deine Familie ging für sich schon immer über alles, was jedoch noch lange nicht hieß, dass du nicht bereit warst mal einen ordentlichen Streit vom Zaun zu brechen, wenn du deinen Standpunkt behaupten wolltest und ihre Ansichten nicht teiltest. Für dich galt immer das Motto: Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. So groß konnte kein Streit der Welt sein, dass er dich dazu bewegen konnte deiner Familie den Rücken zu kehren.

Doch hinter all dem wunderbaren Stolz und dem zeitweiligen Starrsinn, gab es auch eine unglaublich weiche und weibliche Seite, die du nie zu verstecken dachtest. Wenn dir nach Heulen zumute war, dann hast du es einfach getan und dich einen Dreck darum gekümmert, ob dich jemand deshalb für schwach halten könnte oder nicht. Warum auch? Immerhin sind Schwächen etwas menschliches und für dich zeugte es schon immer mehr von Größe, wenn man in der Lage war diese auch zuzugeben anstatt sie zu verstecken.

Ja, all das waren Dinge die dich zu so einer besonderen und wunderbaren Wölfin gemacht haben. Aber wie viel von dieser Wölfin nach all dem noch in dir steckt, wird wohl nur die Zeit zeigen.

WER SUCHT?
<img src="http://i1201.photobucket.com/albums/bb3 ... t4vkxh.png" align="left">Gesucht wirst du von <I>Daryl Carter</I>, einem Typen, von dem du manchmal selber nicht so genau weißt wie du es die letzten Jahre mit ihm ausgehalten hast ohne ihm eine zu verpassen. Denn schon so manches Mal hätte es dieser vergessliche Schussel wirklich verdient gehabt. Vor allem dann, wenn er den besitzergreifenden Möchtegern-Alpha-Wolf raushängen ließ, hättest du ihm zum Anfang eurer Beziehung manchmal gern so lang eine Ohrfeige nach der anderen verpasst, bis er endlich gerafft hat, dass du zu ihm gehörst und er gegenüber anderen Männern nichts zu befürchten hat. Doch nach einer Zeit lächeltest du seine Markel einfach nur weg und verdrehtes kaum merklich die Augen, machten sie ihn doch irgendwie liebenswert. Wenn auch auf eine ganz schön schräge Weise, die nicht jeder gleich verstand. Immerhin wusstest du genau was du an ihm hattest und hast es geliebt, wenn dir der raue Typ für seine Eskapaden zu Hause nach Strich und Faden den Hof machte und dich um Verzeihung bat. Da waren vorangegangene Streitigkeiten schnell vergessen. Das er gut verdienender <I>Manager des Redmont Hotels</I> ist, hat dir schon immer wenig bedeutet, ebenso wenig wie die Tatsache, dass er in der Lage war sich für euch beide ein Haus zu leisten. Manchmal wäre es dir sogar lieber, er würde weniger arbeiten, selbst wenn das bedeuten würde das ihr zwei in einer schäbbigen Hütte Mitten im Wald leben müsstet. Immerhin liebt ihr euch. Bislang war das alles was zählte. Denn egal wie dämlich er sich manchmal aufführte, du wusstest, dass du dem <I>33-Jährigen</I> die Welt bedeutest und er alles für dich tun würde.

WAS IST GEPLANT?
Soweit so gut. Aber warum reden wir hier von der Vergangenheit? Ganz einfach: Warst du dir vor wenigen Monaten noch zu einhundert Prozent sicher, dass dies der Mann sein würde, den du für den Rest deines Lebens in den Hintern treten möchtest, änderte sich mit einem Mal <i>einfach alles</i>. Vor ca. drei Monaten warst du mit deinen Mädels unterwegs um ein wenig um die Häuser zu ziehen. Daryl hatte länger im Hotel zu tun gehabt und dir stand nicht der Sinn danach schon wieder alleine zu Hause zu hocken. Also führte euch euer Weg ins <I>The Loft</I>, schlichtweg DIE Bar in deiner Gegend, wenn man unter Leute kommen wollte. Eine Bar, die also perfekt war um dich zumindest für einen Abend von all dem Ärger zu befreien. Daryl und seine blöde Arbeit konnten dir zumindest für ein paar Stunden gestohlen bleiben, ebenso wie diese bescheuerten Streitereien mit deinen Eltern einige Stunden zuvor. Sie konnten ihn nach wie vor nicht leiden und schon wieder hattest du dir eine halbe Stunde lang anhören müssen, dass du etwas besseres verdient hattest als einen Wandler, der es sich erdreistete das Geschlecht der Werwölfe zu besudeln indem er sich in die billige Kopie eines Wolfes verwandelte. Sie verstanden einfach nicht, dass Daryl sich nicht hatte aussuchen können was seine Tiergestalt war und das Wandler niemals beabsichtigten andere Rassen mit ihrer Äußeren Erscheinung zu beleidigen. Zudem war Daryl sehr wohl in der Lage dich zu beschützen und in deinen Augen auch in keinster Weise weniger ein Wolf als du selbst.

In deinen Gedanken und deinem Ärger hattest du sie nicht kommen sehen. Sie näherten sich dir als du für einen Moment vor die Tür verschwunden warst um etwas frische Luft zu schnappen - Jäger. Daher kam das Taschentuch, getränkt in Wolfswurz, welcher dir die Sinne raubte, völlig unerwartet.

Als du wieder zu dir kamst, so erzähltest du, befandest du dich gefesselt in einem Raum der nahezu pervers nach Kanalisation stank. Man hatte dich in Silberketten gelegt und in völliger Dunkelheit zurückgelassen. Nichts ließ erkennen wo du dich befandest, dein Handy und alles andere an Wertgegenständen hatte man dir abgenommen. Es dauerte einige Stunden, bis sich jemand bequemte zu dir zu kommen. Man sagte dir, du seiest Jägern ins Netz gegangen. Stolz waren diese Mistkerle darauf! Und sie verlangten, dass du dich verwandelst. Sie wollten sie sehen, die Bestie die in dir schlummerte. Einen Triumph, den du diesen elenden Bastarden nicht gönnen wolltest. Doch dein Stolz war es der dir selbst zum Verhängnis wurde. Dein Stolz war es, den es für sie zu brechen galt.

Also vergingen Tage in denen man dich folterte, um dir die Bestie zu entlocken. Das war alles, was du je dazu gesagt hast. Mehr war jedoch auch nicht nötig. Als die Polizei dich fand und die Jäger fest nahm, wäre es beinahe zu spät gewesen. Tiefe Wunden die nur schlecht verheilten ließen erahnen, welchem Horror du dich in den letzten Tage hattest unterziehen müssen. Horror der tiefe Narben hinterließ. Sowohl physisch als auch psychisch.

Seither hast du dich verändert. Ziehst dich zurück, meidest das Thema wo du nur kannst. Tust einfach so als wäre nie etwas passiert. Aber die Narben an deinem Körper und deine dich jede Nacht schüttelnden Albträume strafen diese Fassade lügen. Eine harte Zeit steht allen Beteiligten bevor und genau zwei Fragen quälen sowohl Daryl als auch dich: Wirst du je zu deiner alten Stärke zurück finden? Und wird eure Liebe auch dieses Hindernis meistern?


__________________________

Das war's auch "schon" :'D
Vielleicht hat ja jemand genau so Bock drauf wie ich. Ich würde mich wie gesagt unheimlich freuen. Was eigene Ideen zur Story angeht bin ich übrigens total flexibel. Ist ja schließlich schon ein alter Schinken, den ich da ausgegraben habe xD



Ganz ganz liebe Grüße,
Nati

Re: Charakterschmiede

#69
Hallo Nati und willkommen in Austin.

Ich habe mir das Gesuch mal durchgelesen und finde das Konzept durchaus interessant. Nun habe ich leider erst letztens einen neuen Charakter angefangen und müsste mit diesem erst auf 30 Posts kommen (wenn man im Admin-Team, ist gelten die Regeln schließlich immernoch), bevor ich einen neuen anfangen kann.
Wenn jemand anderes also ebenfalls Interesse hätte, würde ich den Vortritt lassen und mich ansonsten als nächtes daran setzen.
So oder so kann ich dir allerdings auch noch andere Kontakte bieten, da ich sowohl für die große Jägerorganisation der 'Venatores', zuständig bin, als auch deren größten Widersacher spiele, der versucht alle Wölfe gegen diese um sich zu scharen (meow)
Bild

Re: Charakterschmiede

#70
Huhu Nati,

freut mich, dass du hergefunden hat! =D
Falls sich sonst niemand meldet und du wirklich auf Masons Charakter warten musst, kann ich dir gern einen von meinen Charas inzwischen zum Zeitvertreib und / oder zum Anfreuden anbieten. ;)
Wie ich bei Damian oben schon geschrieben hab isses Sommer, und ich bin beim Posten lahmer als sonst. Wenn dich das nicht stört und du zu einem der Chars eine spontane Play-Idee hast, bin ich gerne dabei. Leider hab ich keinen Werwolf, den ich dir anbieten könnte - aber dafür anderes Gezeug:

Luke, 28, Ghul, selbstständiger Tätowierer und für jeden Unsinn zu haben
Pixie, 27, Hexe, arbeitet als Wildhüterin und ist auf Heiltränke spezialisiert
Diego, 33, Gestaltwandler arbeitet als Hitman und ist eher nicht soo der angenehme Zeitgenosse
Norah, 500undeinpaar, Vampir arbeitet gar nicht sondern lässt für sich arbeiten, hat einen illegalen Cagefight in Austin hochgezogen und ist grade dabei, in der Stadt nach und nach Immobilien zu kaufen.

Re: Charakterschmiede

#71
Guuuuuten Morgen zusammen :D :D

@Mason: Ich hätte absolut kein Problem damit noch etwas auf den Gegenpart warten zu müssen. Ist ja nicht so als könnte mein Charakter sich gelöst von der Story nicht bewegen und beschäftigen :)

An wem von beiden hättest du denn Interesse? Dann würde ich mich schon mal an den Steckbrief des anderen machen :)

@Norah: Vielen Dank für das Angebot < 3 Da fällt mir schon so das ein oder andere zu ein. Einen Werwolf brauchts ja nicht zwingend zum Playen. Je bunter desto besser xD Und längeres Warten auf Posts macht mir absolut gar nichts. Ich bin da auch eher tiefenentspannt ;)

Glg

Re: Charakterschmiede

#73
Also ich würde gerne Sarah Honeycutt übernehmen, da ich so einen Faible für Charaktere habe, die einen Knacks haben (wink)

Sobald ich die dreißig Posts mit Joe-Anne erreicht habe, würde ich mich dann an ihren Charakterebogen setzen.
Wenn ich das aus der Vorgeschichte richtig gedeutet habe, ist Daryl also ein Gestaltwandler mit der Hauptform Wolf und kein Werwolf, oder habe ich das falsch verstanden?
Bild

Re: Charakterschmiede

#74
Hello again :)

Nee hast du richtig verstanden ;) Es war so angedacht, dass er ein Wandler mit der Hauptgestalt eines Wolfes ist und sie ist ein Werwolf. Ist auch der Grund dafür, warum ihr Rudel ihn nicht akzeptiert, denn die betrachten ihn quasi als Möchtegern-Version ihrer eigenen Art und nehmen ihn daher nicht für voll.

So zumindest hatte ich mir das gedacht :)

Re: Charakterschmiede

#76
Hallo ihr Leben,

Ich wurde aus dem CSB hier her gelockt. Und wollte euch allen meinen Charakter einmal vorstellen.

Inzwischen hat er sogar einen Namen.
Wolf Cole Cadwell.
Ehmaliger Soldat der nach einem Überfall im Irak aus dem Dienst ausgetreten auch dadurch das er eine Kopfverletzungen erlitten hat.

Man könnte sagen es gab ihn vor der Verletzung ein ernster nie lachender Soldat und jetzt.

Nimmt sich und das Leben nicht mehr so ernst. Hat eine Abneigung gegen Waffen und Gewalt, kann diese bei Bedrohung aber einsetzen. Arbeitet jetzt als Barkeeper und versucht einen eigenen Drink für die Bar zu mixen. Die schmecken nur nie.

Jedoch ist er auch Paranoid (Firmen lenken die Welt, etc.) Neigt dazu in Obsessionen zu fallen wo er nicht auf hören kann (Löcher buddeln weil er etwas unter der erde vermutet, etwas finden) und treibt das bis zum zusammenbrechen. Auch wenn er unter grossem stress steht hört er Stimmen oder hat Halluzinationen. Oder katatonisch wird.

Was möchte ich von euch? Liebe :D
Nein also er brauch ja schon ein Netzwerk. Dachte an den Besitzer der Bar als sehr guten Freund der auch verständnis hat das er die Zeit vergisst. Und eine Freundin mit gewissen Vorzügen.


Wenn euch die Serie The Finder etwas sagt bisschen so. Nur ohne die Finder Fähigkeit.

Gesicht dachte ich an Henry Cavill. Und das er ein normaler Mensch ist.

Ich freue mich auf antworten und kommentare und Ideen :3

Re: Charakterschmiede

#77
Hallöchen Pancake (wave)

Schon das du zu uns gefunden hast. Für deinen Charakter finden wir sicherlich ein Plätzchen. Wir haben hier ein paar Bars und Clubs in denen Barkeeper unterkommen können. Meine Lucy ist selbst Barkeeperin im Nachtclub Aura.

Eine Frage zu dem Charakter hätte ich. Da unten steht das er ein normaler Mensch ist, ist Wolf dann sein erster Vorname? Beim ersten Lesen hat mich das ein wenig verwirrt und ich dachte er wäre ein Wolf. Bzw ein Werwolf.

Nunja, ich würde dir direkt auch Lucy vor die nase setzen. Wie gesagt selbst Barkeeperin, lebensfrohe Wölfin und offen für alles mögliche. (smug)

Sonst hab ich noch Conner, Fitnessfreak, umgänglicher Zeitgenosse und stellvertretender Betreiber des Sportzentrums. Da gibt's auch eine Bar, zwar keine richtigen Cocktails aber auch ein paar Drinks. Ansonsten als bester Freund sicherlich denkbar.

Maverick ist ebenfalls ein Wolf wie meine Lucy, Wildhüter und könnte ich als Freund anbieten. Er ist ein wenig still aber taut nach ner Zeit auf.

Megumi ist Vampirin, Hackerin und Programmiererin und eher Einzelgänger und nicht so sehr zugänglich..

Dann ist da noch Jasira, Wanderin und ihres zeichens Killerin. Ebenfalls nicht so zugänglich und nur auf eigene Gefahr zu genießen.

Würde mich freuen von dir zu hören (meow)

Liebe Grüße
Lucy
Bild

Re: Charakterschmiede

#78
Guten Morgeb,
Ganz genau sein Vorname ist einfach nur Wolf. Selber ist er keiner. Was natürlich hier viel witziger ist als in dem Board wo ich gar keine Rückmeldung bekommen habe.

Lucy und Connor nehme ich gleich dann in Beschlag. Die kann ihn sicher auch mal aus dem Gefängnis holen wenn er wieder ganz nach dem Motto "I'mma risl it" gelebt hat. Oder einfach aufgegabelt wurde.

Bei Maverick könnte ich mir vorstellen das er ihn mal im Wald gefunden hat als er sich vor Spionagedrohnen versteckt hat.

Bei den andeten würse mir nichts einfallen. Wolf mag keine Technik. Er hat auch nur ein Klapphandy.

Sonst ist mir aufgefallen das er eigentlich auch Telepath sein könnte mit den stimmen und es einfach nur nicht weiss. Das die traumatischen erlebnisse im krieg das frei gerüttelt haben. Kommt aber drauf an ob fas Forum von denen noch net überschwemmt is.

Re: Charakterschmiede

#79
Hallo Pancake,

deinen Charakter kannst du in Austin sicher gut einbringen, schließlich laufen hier so einige schräge Vögel herum.
Von meinen Charakteren hätte ich auch schon ein paar Ideen wer ihn kennen könnte. Falls er sich zum Beispiel auch in entsprechenden Internetforen zu den Verschwöhrungstheorien herumtreibt, wäre es möglich, dass er 'Sparks' kennt. Der wird sich allerdings bei Treffn in Persona sehr unwohl fühlen, aber das tut er bei jedem (wink)

Ansonsten halten sich von meiner Truppe Skyler, Joe-Anne und Evelyn oft ins Bars auf. Letztere wirft sich eigentlich jedem an den Hals, der nett zu ihr ist (und klammert dann bis sie ihm so auf die Nerven geht, dass er sie rausschmeißt), sodass sich da auch mehrere Plays anbieten könnten.
Was Sky und Joe angeht, ist die eine adrenalinsüchtig und braucht Action (Prügeleien etc.) und die andere will immer spontan irgendwelchen Blödsinn machen.
Bild

Re: Charakterschmiede

#80
Liv hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 13:11
Hallo ihr Lieben und einen wunderbar verschwitzten Samstag :)

Ich schleiche schon seit ein paar Tagen um euer Board herum und grüble, ob ich mich anmelden soll oder nicht. Ich übernehme ja immer ganz gerne Gesuche, aber leider war keines dabei, dass mir zugesagt hat. Also wird es wohl ein eigener Char von mir werden.
An dem Mäuschen hänge ich sehr und leider steht ihr Board kurz vor der Schließung. Also wird sie wohl umziehen und vielleicht wäre das ja nach Austin. ^^
Das Beste wird sein, ich stelle sie euch grob vor und ihr sagt mir, ob sie überhaupt passen würde und ob es Anschluss für sie geben würde, da ich ungerne ganz ohne dastehe. Gewünscht ist dabei alles, was Sinn macht. Lebende Verwandte hat sie keine mehr, das würde also von vornherein komplett wegfallen, aber ansonsten bin ich für alles zu haben (sie eher nicht), aber gut das ich sie schreibe und zu gerne an ihre Grenzen treibe.

<b>Aurelia Crawfort</b> ist ein französischstämmiger Rotschopf, der im Jahre 1935 das Licht der Welt erblickt hat. Das dieses Geburtsjahr ausschließt, dass sie ein Mensch ist, kann man davon ausgehen, dass sie etwas anderes ist. Lia ist ein Vampir, der in den Wirren des zweiten Weltkrieges großgeworden ist. Gefolgt von Kinderheirat und einem gewalttätigen Ehemann, Fehlgeburten…ihr Lebensanfang war kein Zuckerschlecken.
Etwas, dass sie stark geprägt hat und auch heute noch in vielen ihrer Verhaltensweisen wiederspiegelt. Bei einem Menschen in ihrem Alter würde man von Verdrängung sprechen, der zwar noch weiß, wann er geboren wurden ist, sich jedoch nicht mehr daran erinnern, was genau geschehen ist, wobei vor allem die schlechten Erfahrungen verdrängt werden. Es hat sich eine Barriere im Kopf gebildet, die alles Schlechte daran hindert an die Oberfläche zu kommen. Es ist ein Schutzmechanismus des Körpers. Kompliziert wir es erst, wenn bestimmte Geräusche, Gerüche, Orte an der Barriere Wackeln und Blackouts auslösen, die sich unterschiedlich aufzeigen können.
Kontrollverlust, Panikattacken, Wutausbrüche oder der schlichte Stillstand des Körpers, weil das Gehirn überlastet wird.  Kommt meist bei Männern vor, die sie irgendwie berühren könnten oder mit im selben Raum sind oder um Gottes Willen ihr die Hand reichen wollen.
Genau damit hat auch Lia zu kämpfen und genau deswegen versucht sie alles, was auch nur irgendwie mit Freundschaft, Familie, Gefühlen oder auch einfachsten Berührungen zu entgehen. Sie ist Lektorin, die von Zuhause aus arbeitet, wo sie es geschafft hat, sich das perfekte Schneckenhaus aufzubauen.
Ein wenig störend bei der Schneckenhaussache ist ihre verrückte Nachbarin, die sie ständig mit ihrem Neffen verkuppeln will und die Tatsache, dass Lia es immer wieder schaffte es sich mit Werwölfen zu vermiesen. An sich hat sie ja nichts gegen diese Sorte von entartetem Hund, wenn die ihr nicht immer die größten Probleme bescheren würden. Einbrüche, Überfälle, eine absurde Entführung hat sie auch schon erlebt und ähnliches.
Wer jetzt glaubt, sie ist so verrückt, da kann es keinen Anschluss geben, der hat wahrscheinlich recht, es sei aber gesagt, dass sie wirklich ein bezauberndes, fürsorgliches, leicht verrücktes, ein wenig neben der Spur stehendes, kleines Vampirchen ist, dass ganz gerne vergisst, dass sie ein Vampir ist und sich dann auch damit in Schwierigkeiten bringt.

Ich schreibe sie mittlerweile seit fast zwei Jahren und würde mich freuen, wenn ich das auch weiterhin tuen könnte. Ihr Aussehen verleiht ihr Holland Roden und ja, ich bin an sich schlecht in der Charavorstellung, aber ich habe mein Bestes gegeben.
Bei Fragen könnte ihr gerne fragen und nun hoffe ich auf Anschluss, der das kleine Nervenbündel noch mehr an den Rand der Verzweiflung treibt.

LG Liv
Ach verdammt, das hab ich irgendwie total übersehen... oO Hallo Liv! XD
Ich bin sehr dafür, dass es in Austin mehr Vampire geben sollte! Ich finde die nämlich sehr unterrepräsentiert... XD Norah wird sie zwar vermutlich als ziemlich kaputte Existenz ansehen aber was solls... XD Liv klingt für mich ein bisschen nach Solveigh, falls du dieses "Gesuch" gesehen hast ;)
Als Kontakte könnt ich dir vielleicht Norah anbieten - falls wir einen Grund finden, warum die zwei sich miteinander abgeben ;)
Ansonsten vielleicht Pixie als Freundin - Vampire geben sich ja ab und zu gerne mit Hexen ab, hab ich mir sagen lassen. Müsst man halt was ausplotten =)


Bei Pancake bin ich ein bisschen ratlos, welcher Charakter da passen könnte.... aber vielleicht fällt dir ja etwas ein =) vorgestellt hab ich sie alle vier in diesem Thread ja schon mal, also wenn du eine interessante Play-Idee hast: Immer gerne her damit =)
Bild

Re: Charakterschmiede

#81
Pancake hat geschrieben:
Freitag 17. August 2018, 09:46
[...]
Sonst ist mir aufgefallen das er eigentlich auch Telepath sein könnte mit den stimmen und es einfach nur nicht weiss. Das die traumatischen erlebnisse im krieg das frei gerüttelt haben. Kommt aber drauf an ob fas Forum von denen noch net überschwemmt is.


Hallo Frühstückchen,

das mit dem Telepath-Sein finde ich eine sehr gute Idee. Davon haben wir tatsächlich nicht so viele. Wenn dein Charakter sich also als Telepath herausstellen sollte, wäre das sehr bereichernd für unsre Gedankenpfuscher. ;D

Grüßlis
Jona
Bild
Set © Leah Corbett :3
Antworten

Zurück zu „Charakterschmiede & Gästefragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron