Salt and Iron

#1
Name:
SALT AND IRON

Mindestvorraussetzungen:
FSK: 18 Jahre
Romanstil
3. Person oder Ich-Form

Lebensweise:
Das SALT AND IRON ist ein Supernatural RPG-Forum, welches nach der 13. Staffel ansetzt. Das heißt aber nicht, dass alle Geschehnisse der vorherigen Staffeln passiert sind. Wir spielen sowohl in der realen Welt im Jahr 2019, als auch in einer Alternativen Welt.

Landestypische Sprache:
Szenentrennung

Klatsch&Tratsch:
Wie ihr sicherlich schon erahnen könnt, setzen wir nicht genau an Staffel 13 oder später an, sondern orientieren uns lediglich an den Geschehnissen der vorherigen Staffeln. Das heißt, das Wissen rund um die Wesen oder auch der Charaktere würde sich an Staffel 13 orientieren, aber wir bleiben in einem Freeplay.

Was bedeutet das für euch?

Für euch bedeutet es, das wir auch Charaktere mit einer schlüssigen Story wieder auferstehen lassen können. Wollt ihr also eine Jo oder Ellen spielen, so wäre das durchaus denkbar, aber der Hintergrund, warum diese wieder auf der Bildfläche erscheinen, muss schlüssig sein.
Ebenfalls sind neue Wesen oder Charaktere möglich und können auch so eingebaut werden, dass sie bereits vorher in der Story vorkamen. Auch hier zählt das Prinzip der guten Grundstory für die Entscheidung, ob wir dafür oder gegen die Charaktererstellung sind.

Die Story

2019, Lawrence, Kansas.
Ruhe, so etwas kannte man als Jäger nicht, es gab immer etwas zu tun. Das Monster of the week war immer zu finden und die Brüder Sam und Dean sowie alle anderen Jäger waren mit dem beschäftigt, was sie am besten konnten, Saving people, hunting things, the family business.
Die Fronten waren klar verteilt, Crowley hatte einmal zu oft zurückstecken müssen und war daher nicht mehr gut auf die Brüder zu sprechen, Lucifer war im Käfig und endlich eine Sorge weniger. Und die Engel versuchten mit den wenigen Resourcen, die ihnen zur Verfügung standen, durch ihre geschrumpfte Anzahl, den Himmel instand zu halten und wieder aufzubauen.
Es schien langsam wieder Normalität einzukehren, kein big bad boss, den man finden und töten musste, niemand musste sich um die nächste Apokalypse sorgen machen…jedenfalls bis zu dem Tag, an dem die Erde anfing zu beben. Nun sollte man als Normalsterblicher denken, dass alles sei nur eine Laune der Natur, aber natürlich war dies nicht so. Es war etwas anderes, etwas von dem noch niemand wirklich wusste, wie er es kategorisieren sollte. Das Epizentrum des Bebens war schnell ausgemacht und Sam und Dean waren schnell vor Ort, wie auch nicht, war es doch direkt in Lawrence zu finden.
Das Loch war riesig, verbrannte Erde, umgestürzte Bäume. Es erinnerte an ein anderes Ereignis, das damals den Wald dem Erdboden gleichgemacht und die Bäume im Umkreis umgerissen hatte. Doch dieses Mal hatte keiner die Toten aus der Hölle gezogen. Es war nichts dergleichen passiert. Jedenfalls nicht soweit man davon gehört hätte.
Es dauerte einige Zeit, aber schließlich wurde klar, dass dieses Loch, welches mittlerweile wieder geschlossen und für Außenstehende nicht nachvollziehbar war, nicht nur viel verbrannte Erde und umgestürzte Bäume hinterlassen hatte, es brachte auch etwas anderes mit. Menschen und Kreaturen tauchten überall auf und gaben Rätsel auf, was wohl passiert sei.
Die Geschichte würde sich ein weiteres Mal verändern, doch niemand konnte die Auswirkungen auch nur erahnen.

Der Heimweg:
http://www.saltandiron.de/
Antworten

Zurück zu „Beloved Sisterboards“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron