Re: Fragen und Rückmeldungen von Gästen

#22
Guten Morgen, Miss Vivienne.

Die zuvor erwähnten Telepathen sollten nur als Beispiel dienen, nicht als tatsächliche Grundlage.
Mir geht es wirklich ausschließlich um das 'Ausnutzen' fremder, negativer Emotionen; sich in gewisser Weise davon zu nähren, ähnlich der Blutlust bei Vampiren.
Hexe/r als solche ginge mir daher etwas zu weit und trifft nicht ganz, was ich mir vorstelle.
Die Bar oder der Club wäre insoweit auch ganz bewusst gewählt, denn an einem Ort, wo so viel Zwist durch die verschiedenen Wesen (jeder Art), die miteinander im Klinsch liegen, sich aufgrund der Neutralität aber beherrschen müssen, aufeinander trifft, gibt es schließlich entsprechend auch vielfältige Emotionen.

Böse Grüße.

Re: Fragen und Rückmeldungen von Gästen

#23
Hallo großer böser Mann,

Emotionen zu lesen, sollte sich hinbekommen lassen (müssen wir dann mal durchsprechen, ob man das als spezialisierten Telepathen, Hexe/Hexer, oder als Hybrid darstellt). Die Art der Manipulation würde sich dann daraus ergeben auf welchem Weg das bewerkstelligt wird (Telepathie hat zum Beispiel keinen Effekt bei Werwölfen, oder alten Vampiren) .

Das mit dem nähren wird da wohl schon eher der Knackpunkt und das einzig nach dem Regelwerk in diese Richtung realisierbare, was mir einfällt, wäre eben, dass sich dadurch eine Art Zauber 'auflädt', womit wir wieder bei Hexe/Hexer wären (wink)
Die Frage ist also: Was möchtest du sein und was soll dein Charakter mit dem was er aus der Situation heraus zieht anfangen?

Wie Vivi schon richtig gesagt hat, sind die verschiedenen Wesensarten nicht unbedingt automatisch miteinander verfeindet, auch wenn es natürlich bei vielen Vertretern der jeweiligen Art schon einige Abneigungen und so manchen Zwist gibt (mein Hauptchar ist dafür ein gutes Beispiel).
Eine neutrale Bar würde sich allerdings schon allein daher lohnen, damit jene die sich einander nicht vertrauen (ob sie nun verschiedenen Arten, oder der gleichen angehören) dort verhandeln können, ohne befürchten zu müssen, dass ihnen jemand an die Gurgel geht.


MfG
Mason
Bild

Re: Fragen und Rückmeldungen von Gästen

#24
Guten Morgen! :)

In der Form, wie du es beschreibst, würde ich auch am ehesten auf einen Telepathen tippen. Vielleicht einen Hybriden, eventuell Hexer-Telepath? In dem Fall könntest du dir deine benötigten Fähigkeiten aus beiden Welten zusammenbasteln. Für mich klingt das nach einer Art Sündenfresser :)
Als Vampir wäre der Char in der Lage, Emotionen zu beeinflussen, aber ich nehm an, die hast du schon ausgeschlossen. Letztendlich ist dein Charakter das, was du draus machst - wenn du glaubhaft rausbringen kannst, dass der Chara von negativen Emotionen "lebt", in welcher Form auch immer, dann ist recht egal, welches Wesen er ist.

Die Bar halt ich auch für eine gute Idee, schließlich gibts ja immer wieder mal Schlägereien und Kämpfe. Wie Vivi schon gesagt hat, konzentrieren sich die Aggressionen aber im Moment auf eine Bedrohung von außen.
Falls dir das hilft: es gibt eine Art Cage-Fight - Club, in dem sich Wesen vorsätzlich gegenseitig aufs Maul geben. Möglich, dass sich da ein Bar-Betrieb, in dem man sich vor oder nach einem Kampf trifft, auch lohnen könnte.

Ansonsten: das, was Alpha Mason sagt. ;)

LG Norah
Bild

Re: Fragen und Rückmeldungen von Gästen

#25
Ich stelle fest, dass es schwer fällt das alles am Handy zu verfassen und zu veranschaulichen.
Rein von den Beschreibungen her, wäre ein Hybrid aus Hexe und Manipulator wohl das, was meiner Idee am nächsten käme.
Ich möchte keinen mondabhängigen, Tränke brauenden Besenreiter, sondern tatsächlich "nur" eine spezielle Fähigkeit.
Diese soll sich so auswirken, dass für meinen Charakter emotionale Spektren sichtbar und greifbar werden. Wie ein Raster, in das nach Belieben eingegriffen (also nicht nur gelesen) werden kann.
Das davon nähren wäre so zu verstehen, dass es gewisser Zwang besteht in den Emotionen anderer zu "kramen".
Als Ausnahme davon würde ich wohl ebenfalls Gestaltwandler und ggf. erheblich mächtigere Hexen festlegen bzw. es so handhaben, dass psychisch stärkere Wesen es zumindest registrieren, wenn ihre "Sünden gelesen" werden.
Ich hoffe, das macht es deutlich.
Ansonsten gefällt mir die Zustimmung hinsichtlich der neutralen Lokalität.
Alles weitere dann bei Gelegenheit.

Re: Fragen und Rückmeldungen von Gästen

#27
Also Hexer können auch ganz modern sein, aber egal (smile)
Und wie Norah schon sagte haben ältere Vampire die Eigenschaft Gefühle zu beeinflussen ebenfalls, das wäre also auch eine Möglichkeit, aber wenn es ein Hybrid sein soll, wäre das ja schonmal geklärt und mit dem Zusammenspiel aus dem Manipulatoren-Anteil und nem halben 'Zauber' dürfte sich da etwas machen lassen (meow)

Zwänge, Bedürfnisse und Vorlieben kannst du deinem Charakter natürlich so geben, wie es dir passt, insofern ginge der Punkt mit dem Eingreifen in das emotionale Spektrum für die eigene Zufriedenheit also auch klar.
Ausnahmen und Einzelheiten können wir dann ja beim Charakterzulassungs-Verfahren besprechen.
Generell gilt eben als Faustregel:
In Werwolfs-Köpfe kommt keiner rein, weil es eben mehrere Seelen in dem Körper sind und Vampire, sowie Telepathen sind durch ihre eigenen Fähigkeiten resistenter gegen Manipulationen.

Noch als kleiner Hinweis:
Ich werde vermutlich dieses Wochenende versuchen den Forenserver zu wechseln, wenn du also ganz sicher gehen willst, das nichts un- oder ganz frisch gepostetes verloren geht, speicherst du am besten deinen Charakterbogen nochmal irgendwo Lokal in ein Dokument, oder so (wink)
Bild

Re: Fragen und Rückmeldungen von Gästen

#28
Der große böse Mann hat geschrieben:
Donnerstag 22. November 2018, 11:15
[...] Rein von den Beschreibungen her, wäre ein Hybrid aus Hexe und Manipulator wohl das, was meiner Idee am nächsten käme.
Ich möchte keinen mondabhängigen, Tränke brauenden Besenreiter, sondern tatsächlich "nur" eine spezielle Fähigkeit.
Diese soll sich so auswirken, dass für meinen Charakter emotionale Spektren sichtbar und greifbar werden. Wie ein Raster, in das nach Belieben eingegriffen (also nicht nur gelesen) werden kann. [...]


Guten Abend

und schon einmal Willkommen. :3
Nachdem ich deine Beiträge und darin beschriebenen Vorstellungen gelesen habe, denke ich auch, dass ein Hybrid aus Hexe und Telepath am passendsten wäre.
Von der Hexenseite aus wird hier die Aurensicht von entscheidender Bedeutung für deinen Charakter sein. Mit der Aurensicht können entsprechend erfahrene Hexen z.B. die Wesensart ihres Gegenübers erkennen und je nach Spezialisierung auch Gefühle wahrnehmen. Meine böse Hexe Vik hat ihre Aurensicht beispielsweise so ausgebaut, dass sie anhand der Färbung einer Aura die Stimmungslage der jeweiligen Person erkennt. Das wäre bei deinem Charakter dann ja gewiss auch notwendig.
Von der Telepathenseite aus könnte dann das 'Eingreifen' kommen...
Also diese Kombination macht dein interessantes Chara-Konzept imo gut möglich. (meow)

Grüßlis
Jona
Bild
Set © Leah Corbett :3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron